Referenzen

Philipp Zerfass

Philipp Zerfass

'Es ist kein Geheimnis, dass sich die oberen zehn bis zwanzig Prozent der eigenen Leistungsfähigkeit im Kopf abspielen. Das ist in jedem Sport so.

Im Wettkampf des jagdlichen Schießens begegnet einem kein Ziel, das man im Training noch nicht getroffen hat. Das einzige was einem da im Wege steht ist man also eigentlich selbst.

Das ist genau der Punkt wo Corinne einem helfen kann. Sie hat mir nicht nur geholfen zu verstehen wo in diesem Bereich meine Proleme liegen, sondern auch aktiv Techniken beigebracht um im Wettkampf die Nerven zu behalten. Für mich ist Mentaltraining zu einem festen Bestandteil der Wettkampfvorbereitung geworden und bisher sprechen die Erfolge für sich.'

Philipp Zerfass: Landesmeister der Junioren im jagdlichen Schießen Rheinland-Pfalz 2016, 2017, 2018 und 2019

Hendrick Wienandts

Hendrick Wienandts

'Ich schieße mittlerweile seit 9 Jahren sehr aktiv im Bereich des Wurfscheibenschiessens in den Disziplinen FITASC Sporting und Compak. Teilnahmen an deutschen Meisterschaften (mit Platzierungen unter den Top 3), Europa- und auch Weltmeisterschaften (Mitglied der Nationalmannschaft) gehören mittlerweile zu meinen festen Terminen im Jahr. Durch meinen englischen Trainer bin ich auch auf das Training der mentalen Fähigkeiten aufmerksam geworden.

Dazu gehört z.B.: Vorbereitungen vor Turnieren, wie gehe ich mit längeren Unterbrechungen bzw. Pausen während des Turnieres um, oder aber auch das sich bewusst machen, wie ich eine Wurfscheibe bereits vor der Schussabgabe vor meinem geistigen Auge treffe, waren wesentliche Bestandteile des Mentaltrainings. Des Weiteren habe ich den Umgang mit Stresssituationen, wie z.B. Shoot Offs, durch einfache Techniken in den Griff bekommen. Viele unterschätzen die eigenen mentalen Fähigkeiten und den Leistungsschub, der aus einem solchen Training entstehen kann. Insofern kann ich das Mentaltrainig bei Corinne nur empfehlen!'

Hendrick Wienandts: Deutscher Meister Compak Sporting 2018, Internationaler Sportschütze FITASC Sporting und Compak

'Ich habe seit über 20 Jahren den Jagdschein. Ich bin im niederwildgeprägten Münsterland aufgewachsen und jagdlich „sozialisiert“ worden. Dementsprechend waren die Ansitzjagd und der Kugelschuss (außer auf Raubwild und Raubzeug) für mich eher „Nebenkriegsschauplätze“. Reichlich Gelegenheiten mit der Kugel auf Reh-/Hochwild zu jagen, hatte ich nicht und es stellte sich nur wenig praktische Routine ein. Das wiederum führte über die Jahre dazu, dass ich (trotz reichlich Schießstand-/Schießkino-Übung) „kugel-jagdlich“ auf Schalenwild immer unsicherer wurde und mir selbst immer weniger vertraut und in der Folge selbst bei einem „Elfmeter“ nicht mehr geschossen habe. Die Flintenjagd auf Niederwild sowie „Kugelfüchse“ waren für mich dagegen nie ein Problem: Regelmäßige jagdliche und schießtechnische Erfolge waren hier an der Tagesordnung.
Davon hatte ich nun richtig die Nase voll und habe in diesem Frühjahr angefangen, mich intensiv mit mir selbst auseinanderzusetzen und die Fehler zu suchen. Dabei bin ich auf das Mentaltraining gestoßen. Das Training und die Auseinandersetzung mit mir selbst haben mir sehr geholfen, die Dinge, die beim „Nichtschießen“ in mir vorgingen, besser zu verstehen, sie zu akzeptieren und letztlich auch abzustellen. Die ersten Ansitze nach dem Training haben sich entspannt angefühlt und in der Tat direkt Erfolge gebracht. Ich hoffe, die erlernten Strategien weiter konsequent umsetzen zu können und vor allen Dingen auch auszubauen.'

Christian: Jäger

IMG_2882

Thomas Wermelt

'Unzufrieden war ich mit meinen Leistungen auf Wettkäpfen eigentlich nie. Aber ich war immer offen für neue Tipps und Tricks. Ich fand es spannend, dass es - abseits der Schiesstechnik - noch weitere Möglichkeiten gibt, die eigene Leistung zu verbessern. Im Mentaltraining haben wir viele Dinge besprochen, über die ich noch nie vorher nachgedacht habe, die mir jetzt aber am Wettkampftag total viel bringen. Es ist schon auch Arbeit, wenn man diese Strategien richtig nutzen will, aber ich merke, dass mir das was bringt. Ich kann jetzt Ressourcen ausschöpfen, die ich vorher noch gar nicht kannte.'

Thomas Wermelt: Sportschütze

Kevin Scigalla

Kevin Scigalla

'Ich bin mit meinen Schiesskünsten soweit eigentlich gut zufrieden. Aber beim Wettkampf habe ich im Verlauf des Tages immer abgebaut. Außerdem habe ich Rollhasen konsequent vorbeigeschossen. Das hat mich echt genervt. Seit dem Mentaltraining sind die Rollhasen Tontauben wie alle anderen auch. Heißt: Pulver! Ich freue mich außerdem darauf, in der nächsten Wettkampfsaison die Strategien zu testen, die ich gelernt habe, damit meine Leistung über den Tag hinaus konstant bleibt!'

Kevin Scigalla: Sportschütze (jagdliches Schießen und Parcours)